Orga Team

 Albrecht Fischer

Mein Name ist Albrecht Fischer. Ich spiele bei der Family of Peace die elektrische Gitarre.

Meine erste Berufung ist das Pfarramt in der evangelischen Kirchengemeinde Rheydt an der Lutherkirche in Giesenkirchen und die Theologie. Gott sei Dank habe ich in diesem Beruf immer wieder Gelegenheit, die Gitarre einzusetzen: im Schul-und Familiengottesdienst, beim Konfirmanden-Unterricht, in den Kreisen unserer Gemeinde, in denen gesungen wird.

Neben meinen gelegentlichen Blues- und Jazz- Studien hat sich die Gospelmusik mit Gabby als ein weiteres, extrem interessantes Feld für einen Rythmusgitarristen eröffnet. Von afrikanischen Grooves über jazzig ziemlich anspruchsvolle Akkord-Folgen, die glücklicherweise der Keyboarder beherrscht,  bis hin zu einer gelegentlichen Prise Blues oder – in homöopathischen Dosierungen auch – Rocksounds findet sich im Hintergrund unseres Gospelchores ein weites Feld für Musik, die unglaublich viel Spaß macht und außerdem das tut, was auch sonst mein Beruf ist: Menschen Mut  zu machen, sich Gott zuzuwenden und von ihm alles zu erwarten, was es für ein erfülltes Leben braucht.

Ilona Dittmann

Hallo, ich bin Ilona Dittmann.

Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich die Family of Peace Gospel Singers zum ersten Mal bei der „Nachtmusik“ erlebt. Es war für mich mehr als nur ein Sehen und Hören. Bis dahin hatte ich mich nicht mit Chormusik beschäftigt, aber dieses Erlebnis war so umwerfend, dass sofort der Riesenwunsch entstand, bei diesem Chor mitmachen zu können.

Dort jetzt Mitglied zu sein, ist für mich ein Quell der Freude – zum einen wegen den vielen herzlichen Menschen, zum anderen natürlich auch wegen des überaus lebendigen und charismatischen Chorleiters Gabby. Und nicht zu vergessen das Singen, von dem ich nicht gedacht hätte, dass es sooo viel Spaß machen würde.

Vor kurzem bin ich zur 1. Schatzmeisterin gewählt worden. Ich kümmere mich somit um alle finanziellen Belange des Chores – und das in wunderbarer Teamarbeit mit unserer 2. Schatzmeisterin Melanie Koenen. Ich freue mich auf die kommende Zeit, in der ich diese verantwortungsvolle und spannende Aufgabe gerne ausüben werde.

Jochen Illers

Ich heiße Jochen Illers und bin seit Anfang 2010 begeistertes Mitglied in diesem besonderen Chor mit seinem außergewöhnlichen Chorleiter Gabby.

Gospelmusik hat mich als Zuhörer schon immer fasziniert, aber selber singen – das konnte ich mir früher nie vorstellen! Warum? Ich nahm immer an, als ein neues, interessiertes Chormitglied müsse man zuerst einmal alleine vorsingen – und dafür fehlte mir ganz einfach der Mut. Schon deswegen, weil ich immer glaubte, gar nicht singen zu können!

Also, vorsingen braucht natürlich niemand! Daher war es kein Problem, erst etwas zaghaft und dann mit immer mehr Engagement im Bass zu singen. Ganz ehrlich: Ich glaube immer noch, nicht wirklich singen zu können… aber es fällt wohl nicht auf!

Seit Jahresbeginn bin ich stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Vereins, nachdem ich 2014 im Vereinsvorstand bereits als 2. Schatzmeister Mitverantwortung übernommen hatte.

Melanie Koenen
Connie Lange

Mein Name ist Connie Lange, und ich bin im Orga-Team für die externe Kommunikation inklusive Pressearbeit und diverse weitere organisatorische Kleinigkeiten zuständig, helfe aber auch gerne bei Fragen rund um den Chor.

Zur Family of Peace kam ich schon, als sie noch gar keinen richtigen Namen hatte und als Projektchor das Adventskonzert 2009 bestritt. Ich hatte vorher keinerlei Chorerfahrung, jedoch immer Spaß an Musik, und habe mich auch gleich wohlgefühlt in dieser netten Runde, was natürlich nicht zuletzt auch auf die einzigartig mitreißende Art unseres Chorleiters Gabby zurückzuführen ist.

Mittlerweile ist die „kleine Runde“ zu einer opulenten Sänger-Truppe angewachsen mit vielen verschiedenen und spannenden Charakteren. Ich freue mich auf noch viele schöne Jahre in diesem wirklich außergewöhnlichen Chor!:-)

Gerhard Menzel

Ende 2009 lud mich meine Tochter zu einem Konzert in die Lutherkirche ein, für das sie einige Wochen lang fleißig geprobt hatte. Ich war total begeistert! „Wir planen unter der Leitung von Gabby einen neuen Chor zu gründen“,  hieß es in der Abkündigung. Seitdem singe ich als „Chormitglied der ersten Stunde“ im Tenor.

Meine Technik-Affinität bescherte mir einen Platz im Orga-Team. Wenn es um Beschallung und Beleuchtung bei Konzerten, Layout und Druck von Flyern und Plakaten oder die Anschaffung von technischem Equipment geht, bin ich der erste Ansprechpartner.

Renate Möller

Hallo, mein Name ist Renate Möller und gehöre zur fröhlichen Altstimme unseres Chores.

Da ich nicht nur gerne singe, sondern auch gerne organisiere, bin ich mittlerweile in unserem Orga-Team aktiv. Hier kümmere ich mich gemeinsam mit Rüdiger insbesondere um die interne Kommunikation sowie um diverse andere anfallende Orga-Aufgaben.

Das geht über die Deko für die chorinternen Veranstaltungen im Gemeindehaus  bis hin zur Ausrichtung unseres Chorsommerfestes, das wir gemeinsam mit unseren Familien feiern.

Hüterin der Geburtstagsliste werde ich auch heimlich genannt… ja es gibt ein Ständchen vom ganzen Chor zum jährlichen Ehrentag!

Wir singen nicht nur gerne, wir lachen und erzählen gerne im Chor. Damit dies nicht zu kurz kommt,  gehört auch die Einladung zum Treff nach der Chorprobe dazu, damit alle die Möglichkeit zum fröhlichen Miteinander nach der Probe haben. Das klappt nicht immer, aber immer öfter 😉

Zu guter Letzt habe ich auch ein offenes Ohr für die Mitglieder des Chores. Das bedeutet, dass ich Anregungen / Kritik aufnehme und diese mit in unsere regelmäßigen Treffen des Orga-Teams nehme.

Wie und wo man mich findet? Einfach gucken: Klein, quirlig und … fast immer gut gelaunt!